Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Sportvereins DJK Quettingen e. V. 1963 am 03. September 2021 begrüßte der 1. Vorsitzende Karl Hermann Weis die in beachtlicher Zahl erschienen Mitglieder im Mariensaal der katholischen Kirchengemeinde St. Maurinus und Marien, in Leverkusen. Während seiner Begrüßung berichtete er von zahlreichen Aktivitäten,

Sehr verehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe Vereinsmitglieder,

zur diesjährigen Jahreshauptversammlung der DJK Quettingen am Freitag, dem 03.09.2021 um 19:30 Uhr im Mariensaal der kath. Kirchengemeinde St. Maurinus und Marien, Quettinger Str. 111 51381 Leverkusen (hinter der Kirche) laden wir alle Mitglieder ab 16 Jahren recht herzlich ein.

Liebe Sportsfreunde, 11.08.2021

ereignisreiche Monate liegen hinter uns; nachdem wir Ende Juni unser Sportangebot im Außenbereich starten durften, lässt die z.Zt. gültige Version der Corona-Schutz-verordnung weitere Lockerungen zu. Wir werden daher nach den Sommerferien unser Hallenangebot unbegrenzt durchführen. Dies ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Sportnormalität, wonach wir uns als Sportler zurücksehnen.

Liebe DjK-Familie,      

wir haben alle die zerstörenden Bilder der Verwüstung wahrgenommen. Diese unglaubliche Unwetterkatastrophe ist für uns alle unfassbar. Diese Tragödie ist unmittelbar auch vor unserer Haustüre, in unserer Stadt. Viele Menschen haben alles verloren, diese benötigen unser aller Unterstützung für einen Neuanfang. Einige unserer Mitglieder haben sich engagiert und tatkräftig die Hand angelegt bei diversen Hilfsaktionen. 

Liebe Vereinsmitglieder,    

nachdem die von der Bundesregierung und den Bundesländern beschlossenen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sukzessive aufgehoben werden, freuen wir uns Ihnen mitteilen zu können, dass die DJK Quettingen e.V. 1963 ab Montag, den 14.06.2021 den Trainings- und Spielbetrieb langsam, unter strikter Wahrung der geltenden Coronaschutzregeln sowie der Hygienekonzepte (einschließlich Negativtest)

Liebe Vereinsmitglieder,

ein sehr herausforderndes Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu.Seit Mitte März überrollen uns die Ereignisse. Maßnahmen, von denen wir nie gedacht haben, dass sie für uns einmal relevant werden könnten, bestimmen unser Leben.